Weltladen una terra
Regensburg

Herzlich willkommen auf der Homepage des Regensburger Weltladens una terra!

Wir freuen uns, Sie auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen und natürlich über Ihr Interesse für den Weltladen und für den Fairen Handel.

Hier erfahren Sie Einiges über unsere Arbeit, über unsere Waren und über die Menschen, die diese herstellen.

Monatlich stellen wir ein Produkt in den Mittelpunkt und  berichten über dessen Herkunft, Herstellung und über die Menschen hinter diesem Produkt.

Bildungsarbeit zum Globalen Lernen liegt uns sehr am Herzen. Sie ist eine der drei tragenden Säulen des Fairen Handels neben dem Verkauf und der politischen Kampagnenarbeit. Wir stellen Materialien zur Verfügung, gehen in Schulen und Bildungseinrichtungen und beantworten gerne Ihre Fragen dazu.

Plakat: WLDV

Plakat: WLDV


Logo Fair Trade Town

   Fairtrade-Stadt Regensburg

 Fairtrade schools

  Fairtrade schools in Regensburg:

Albertus Magnus Gymnasium

Albrecht Altdorfer Gymnasium

Berufliches Schulzentrum Matthäus Runtinger

Privat Gymnasium Pindl

St. Marien Schulen

________________________________________

 

  • Adresse
  • Öffnungszeiten
  • Aktuelles
  • Sortiment
  • Produkt des Monats
  • Rezepte
  • Globales Lernen
  • Politische Kampagnen

Weltladen una terra

Obere Bachgasse 23
93047 Regensburg
Tel: 0 941 – 56 01 42

Ansprechpartnerin: Sabine Leistner

UnaTerraRegensburg@sidew.de

Montag - Freitag 10.00 - 18.00 Uhr
Samstag 10.00 - 16.00 Uhr

Die Gartenarbeit ruft…

Wir bieten Gummischuhe und Gartenhandschuhe aus Naturlatex von der Organisation FairRubber

…und den Torfersatz aus Pflanzenfasern, der Kokoblock

 

Wir führen ein großes Sortiment an Lebensmitteln, die bei uns nicht angebaut werden können, aber aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Unsere Partnerproduzenten erhalten dafür einen existenzsichernden Lohn.

Kaffee

Bei uns finden Sie Kaffee aus Äthiopien,Bolivien, Brasilien, El Salvador, Guatemala, Honduras, Indien, Kolumbien, Kongo, Mexico, Nicaragua, Peru und Tansania.

 Sommerkleider und Blusen von „Global Mamas“

Hinter Global Mamas steht die Non-Profit Organisation Women in Progress aus Ghana, welche die Vermarktung der unten dem Label „Global Mamas“ hergestellten Produkte weltweit übernimmt. Ziel dieser Organisation ist es, die ökonomische Benachteiligung afrikanischer Frauen zu reduzieren, indem sie Ihnen nachhaltige Einkommensquellen sichert sowie dabei hilft, die Gewinnspannen von Frauen geführten Unternehmen zu verbessern. Die wiederum erhöht das Einkommen der Arbeitnehmer, eröffnet neue Jobmöglichkeiten und verbessert insgesamt die Lebensbedingungen.

Die Produktion in Ghana erfolgt dezentral, damit die Frauen in Heimarbeit oder in kleineren Werkstätten arbeiten können. Bei „Global Mamas“ wird jedes Teil individuell gefertigt. Das wird auch durch die Namen auf dem Hangtag deutlich:

Der erste Name benennt die Batikerin, der zweite die Näherin und der dritte die Person, welche die Qualitätskontrolle durchgeführt hat.

Die Stoffe werden in der traditionellen Wachsbatik-Technik hergestellt. Es können maximal 15 laufende Meter Stoff auf einmal gefärbt werden, da die Behälter nicht größer sind und der Stoff für die manuelle Batik sonst zu schwer wird.

Dies hat zur Folge, dass die Produkte nicht absolut identisch sind; sie vermitteln dadurch einen  Ausdruck von Handarbeit und Individualität.

Nach der Batik werden alle Stoffe nochmals von Hand gewaschen. Um bei der traditionellen Wachsbatik das Wachs nach der Färbung zu entfernen, werden die Stoffe in sehr heißem Wasser gespült, damit sich das Wachs vom Stoff löst. Dadurch laufen die Textilien auch nicht ein – sie sind schon heiß vorgewaschen und vertragen einen Waschgang bei 60°C.

                                   Gefüllte Weinblätter

Bild1

Das Rezept ist ein Beitrag von Anna Wolf (el puente)

 

 

Die Weltladenarbeit stützt sich auf drei Säulen:  wie_funktionierts_weltlaeden_sketchnote.1200x675

  • Verkauf von fairgehandelten Waren
  • Bildungsarbeit
  • politische Kampagnen

Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, jungen Menschen und Erwachsenen globale Zusammenhänge zu vermitteln, ihre Urteilsfähigkeit zu schärfen und Handlungsorientierung anzubieten. Wir wollen nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch die Fähigkeit zur Empathie und Solidarität, zum Umgang mit Widersprüchlichkeiten, zum Perspektivenwechsel und zur Übernahme von Verantwortung stärken.

 

Seit 2012 ist der Regensburger Weltladen eine „Eine-Welt-Station“, eine Anlaufstelle für am Globalen Lernen interessierte Menschen. Die 0f74754e75„EineWeltStationen“ sind ein Projekt des Eine-Welt-Netzwerk Bayern.
Führungen und Bildungsangebote:


Für Ihre Schulklasse, Ihre Firm – oder Konfirmandengruppe, Ihren Pfarrgemeinderat oder Seniorenkreis, bieten wir Führungen durch unseren Laden an und laden Sie zu einer Verkostung ein.
Anhand verschiedener Produkte geben wir einen Einblick, wie der Faire Handel funktioniert.

Auch  Bildungseinheiten rund um das Thema Fairer Handel an Ihrer Schule sind nach Absprache möglich. Im  Weiteren können wir Workshops zu Themen wie Textilien, Handy, Kaffee, Kakao oder Orangensaft anbieten.

Medien und Materialien sind ein unerlässliches Werkzeug für eine erfolgreiche Informationsarbeit über den Fairen Handel. Daher bieten wir DVDs, Aktionskisten und Informationsmaterial zum Ausleihen an.

In Zusammenarbeit mit der Gruppe „Weltbewusst“ führen wir einen konsumkritischen Stadtrundgang durch. Worum geht es?

20% der Weltbevölkerung verbrauchen ca. 80% der weltweiten Ressourcen. Das sind hauptsächlich wir, in den sogenannten entwickelten Ländern. Wie wir diese Unmenge an Rohstoffen verbrauchen, welche Rolle die Entwicklungsländer dabei spielen und welche Alternativen wir haben – das wollen wir in einem 90minütigen Stadtrundgang an einzelnen Beispielen veranschaulichen.

Bitte vorher anmelden.