Archiv für den Autor: Magdalena Muehldorfer

45 Jahre Weltladen Weiden

Vor 45 Jahren nahm der Verkauf fair gehandelter Ware seinen Anfang in einem Büroraum – heute präsentiert sich der Weltladen Weiden im Herzen der Altstadt mit seinem reichhaltigen Sortiment. Egal, ob Kaffee, Tee und Süßigkeiten im Feinkostbereich oder ausgewähltes Kunsthandwert – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ansprechend ausgelegt und von einer Vielzahl Ehrenamtlicher liebevoll dargeboten ist hier das Einkaufen auch unter Corona-Zeiten ein besonderes Erlebnis. Dieser Erfolg will gewürdigt und gefeiert werden!

Mit einem Sektempfang im geschlossenen Rahmen eröffneten wir die Jubiläumswoche am 25. Oktober. Bürgermeister Lothar Höher überbrachte Grußworte der Stadt und Vereinsvoritzender Uli Frey Glückwünsche des Vereins. Als besondere Gäste durften wir Schüler:innen des gestalterischen Zweigs der FOS/BOS begrüßen. Sie hatten in einem Praktikum Promotionvideos über das Thema Nachhaltigkeit und den Weltladen Weiden erstellt, die an diesem Morgen zum ersten Mal gezeigt wurden.

Als Höhepunkt der Woche spielte die Band JAZZ:LIVE! aus Marktredwitz im Pfarrheim Herz Jesu zu einem Konzert auf. Die Gäste aus dem Umfeld des Fairen Handels genossen den Abend sehr – sowohl der Musik als auch des angeregten Austauschs wegen.

Wir freuen uns auf weitere Jahrzehnte Verkauf Fairer Produkte genauso wie auf viele weitere wunderbare Begegnungen mit unseren Kund:innen in Weiden.

Bundespolitiker im Weltladen Bamberg

Der Weltladen Bamberg nahm die Faire Woche zum Anlass, um Bundespolitiker*innen zu einem Austausch über das Thema Fairer Handel einzuladen. Angelika Muthmann, seit 1992 im Weltladen Bamberg engagiert, und Yvonne Bock als neue Ladenleitung, luden gemeinsam Bundespolitiker*innen ein, sich auf einen Gedankenaustausch einzulassen. So besuchten am 15. September MdB Thomas Silberhorn (CSU) und MdB Andreas (SPD) Schwarz den Weltladen zum Gedankenaustausch und wurden Statements von MdB Lisa Badum (Grüne), Jan Jaegers (Linke), Sven Bachmann (FDP) und Lisa Lösel (ÖDP).

Mehr lesen Sie unter Bamberg | Fairer Handel (sidew.de).

Claudia-Roth-MdB-im-WL-Viechtach

Claudia Roth (DIE GRÜNEN, MdB) und Erhard Grundl (DIE GRÜNEN, MdB) geben im Weltladen Viechtach ihr „Fairsprechen“ ab

Vor der Bundestagswahl hat der Weltladen-Dachverband, das Forum Fairer Handel und TransFair /
Fairtrade Deutschland die lokalen Fair-Handels-Akteur*innen in Deutschland aufgerufen, Politiker
und Politikerinnen zu einem „Fairsprechen“ zu bewegen. Beim Besuch der Vizepräsidentin des
Deutschen Bundestages Claudia Roth und des Bundestagskandidaten Erhard Grundl nahmen
Mitarbeiterinnen des Weltladens Viechtach die Gelegenheit wahr, dieses „Fairsprechen“ einzuholen.
Beide Gäste waren gerne dazu bereit und setzten ihre Unterschrift unter die 5 Forderungen, die der
Faire Handel an die neue Bundesregierung stellt.
Es braucht einen fairen Aufbruch, denn die globalen Herausforderungen sind immens: Prekäre
Arbeitsverhältnisse und soziale Ungleichheiten nehmen zu, die Klimakrise und die
Umweltzerstörung schreiten voran. Trotz Nachhaltiger Entwicklungsziele ist kein echter sozialökologischer
Wandel in Sicht. Wie wirksam der Beitrag Deutschlands beim Erreichen dieser Ziele
in Zukunft sein wird, hängt maßgeblich davon ab, wie ernst die nächste Bundesregierung diese
Herausforderungen nimmt.
Brigitta Schlüter, Teresa Raith und Gudrun Reckerziegel von der Steuerungsgruppe der Fairtrade
Town Viechtach überreichten vor dem Weltladen kleine Präsenttüten mit dem fair gehandelten
Stadtkaffee und einer Landkreisschokolade des fairen Landkreises Regen.

Neue Ladenleitung im Weltladen Bamberg

Hallo,

mein Name ist Yvonne Bock und ich freue mich sehr, ab September 2021 die Ladenleitung des Bamberger Weltladens zu übernehmen und als Teil des Teams weiter mitzugestalten.
Für das Vertrauen des Vorstandes, gut in die Rolle der Leitung hineinzuwachsen, bin ich sehr dankbar. Es bedeutet mir viel, nun ein Teil des Vereins und somit auch der Fair-Handels-Bewegung zu sein!

Ich wollte schon immer einen Job finden, hinter dessen Werten ich stehe und mit dessen Arbeit ich etwas Positives in die Gesellschaft tragen kann. In meinem Bachelorstudium der Soziologie habe ich mich unteranderem mit den Themen der globalen Ungleichheit und der Gestaltungsfähigkeit sozialer Bewegungen beschäftigt. Dabei hat mir aber etwas die Lösungsorientierung gefehlt und ich möchte Probleme handfester anpacken. Persönlich und auch während meiner Zeit beim BUND Naturschutz Bamberg habe ich mich dann damit auseinandergesetzt, was nachhaltiger und fairer Konsum ausmachen kann und welche Rolle das Individuum, die Gesellschaft und das Systems dabei spielen. Dadurch bin ich schließlich auf die Weltladen-Bewegung gestoßen.

Währenddessen hat sich mein Wunsch verstärkt, mich nicht nur mit meinen individuellen Handlungen weiter auseinanderzusetzen, sondern auch einen gesellschaftlichen Beitrag zu mehr Gerechtigkeit und zur nachhaltigen Entwicklung für Mensch und Umwelt zu leisten. In der Arbeit der Weltläden inspiriert mich, dass die individuelle und gesellschaftliche Ebene miteinander verbunden werden: zum einen bietet der Weltladen einen Ort, an dem jede*r lernen kann, den persönlichen Konsum fair ausrichten. Zum anderen fördert er Strukturen und Bewegungen des fairen Handels und trägt zur gezielten (bildungs-)politischen Arbeit bei.

Ich bin nun gespannt darauf, mit Hilfe dieser Aufgabenfelder die Strukturen des fairen Handels in Bamberg weiter zu verankern und damit zu einem gerechteren Welthandel beizutragen. Dabei freue ich mich vor allem auch auf einen Austausch mit allen am fairen Handel Interessierten! Für Fragen und Anregungen erreichen Sie mich gerne unter der Telefonnummer 0951 20 37 55, oder Email WLBamberg@sidew.de. Natürlich können Sie auch einfach mal bei uns im Laden vorbei schauen!

Liebe Grüße,

Yvonne Bock
Weltladen Bamberg
Kapuzinerstraße 10
96047 Bamberg

Neue Eine Welt-Promotorin für die Region Oberfranken-Ost

Hallo, ich bin Paula Heusgen und freue mich, ab 01.09.21 die Tätigkeit als Eine Welt-Promotorin für die Region Oberfranken-Ost zu übernehmen. Ich werde in den Städten und Landkreisen Bayreuth, Hof, Wunsiedel und Tirschenreuth unterstützend zur Schaffung und Stärkung von lokalen Strukturen, einer aktiven Zivilgesellschaft, und Kooperationen zwischen Akteur*innen beitragen, um vor Ort das Bewusstsein über globale Zusammenhänge und deren Auswirkungen zu fördern. Themenschwerpunkte sind hierbei insbesondere fairer Handel, nachhaltige Beschaffung, global verantwortliches Wirtschaften, Partnerschaften, Freiwilligenarbeit und Globales Lernen. Durch mein Bachelorstudium in interkulturellen Beziehungen, einem Master in Umweltwissenschaften und Nachhaltigkeitsstudien, und diverse praktische Erfahrung im Umwelt- und Bildungsbereich im In- und Ausland bin ich motiviert, lokale, kreative und lösungsorientiere Impulse und Initiativen vor Ort zu begleiten, um den Wandel hin zu einer gerechteren und nachhaltigeren Einen Welt voranzubringen.

Falls Sie Fragen oder Ideen haben, wenden Sie sich gerne schriftlich an mich unter paula.heusgen@sidew.de oder rufen Sie mich an unter 0151 59117730.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!

Mehr Informationen zum bundesweiten Eine Welt- Promotor*innen-Programm und unseren Schwerpunkten finden Sie hier: einewelt-promotorinnen.de

Landtagsabgeordnete Ruth Müller (SPD) und SPD-Ortsverein zu Besuch im FAIR-Handelszentrum

Zurück in ihre Kindheit und Jugend versetzte ihr Besuch bei uns im FAIR-Handelszentrum die Landtagsabgeordnete Ruth Müller (SPD) am Freitag, 09.07.2021. „Mit der Landjugend haben wir damals schon die Eine-Welt-Ware verkauft“, berichtete sie. Auch die Delegation der Langquaider SPD erinnerte sich an diese Anfänge des Fairen Handels in kirchlichen Jugendgruppen. Seitdem hat sich aber einiges getan. Nicht nur gibt es mittlerweile in vielen Städten Weltläden, auch vom deutlich gewachsenen Sortiment konnten sich die Gäste im FAIR-Handelszentrum überzeugen und – da waren sich alle einig – die Qualität beim Kaffee steht dem konventionellen heute auch in nichts mehr nach. Weiterlesen